Leistungsfutter für besonders beanspruchte Hunde und Katzen

Bei Schlittenhunden, Jagdhunden, Spürhunden und anderen in hohem Maße körperlich beanspruchten Tieren sollte man eine höhere Nährstoffzufuhr, ggf. mit hochwertigeren Ausgangsprodukten in Erwägung ziehen.

Auch während der Trächtigkeit und Laktation sowie der Jungtieraufzucht empfiehlt sich eine Futteroptimierung für Hunde und Katzen. Viele Hersteller von Hundefutter und Katzenfutter bieten spezielle Hochleistungsfutter an. Diese haben einen höheren Energiegehalt und oft einen höheren Eiweißgehalt.

Aber Achtung: Bitte verfallen Sie nicht der Versuchung, Ihrem normalen Haustier Hochleistungsfutter geben zu wollen, um ihm etwas besonders Gutes zu tun. Ihr Hund oder Ihre Katze mit normaler Aktivität benötigt diese Energie nicht. Verfettung mit all ihren negativen gesundheitsschädigenden Auswirkungen, aber auch Hyperaktivität könnten die Folgen sein. Letztere wiederum kann zu Hautproblemen und nervösem Dauerkläffen beim Hund führen. Hochleistungsfutter also nur dann füttern, wenn es auch wirklich angebracht ist.