Dosenfutter für den Hund

Bei der Auswahl von Dosenfutter für den Hund (auch Hundefutter im Wurstdarm) sollten Sie die Inhaltsstoffe gründlich unter die Lupe nehmen.

Achten Sie vor allen Dingen darauf, dass die Fleischdosen einen hohen Anteil an Fleisch enthalten und somit den Namen "Fleischdose" auch wirklich verdienen.

Es gibt Dosenfutter für Hund und Katze, die einen Fleischgehalt von 70-100 % aufweisen. Solche Futtermittel sind die erste Wahl, zumal sie sich sehr gut mit frischem Obst, Gemüse und Reis kombinieren lassen. Rezept-Anregungen finden Sie in unserem Artikel über die Zubereitung von frischem Futter. Es versteht sich von selbst, dass eine Dose mit 100 % Fleisch nicht als Alleinfutter geeignet ist. Auch in der Natur nimmt der Hund zusätzlich pflanzliche Nahrungsmittel auf, die ergänzend auch unbedingt nötig sind.

Andere Hersteller setzen auf vollständige Komplettnahrungen aus der Dose. Der Fleischanteil ist dann etwas geringer, da Gemüse und Getreide schon zugefügt wurden. Trotzdem ist auch hier ein hoher Fleischanteil wünschenswert. Sie erkennen den hohen Fleischanteil daran, dass Fleisch an erster Stelle der Inhaltsangabe steht. Auch ein Vermerk, dass sich das Futter als Alleinfutter eignet, sollte auf der Dose vorhanden sein.